VIPBC – Der VIP Business Club

VIPBC - VIP BUSINESS CLUB

Stelle Dir vor, Du bekommst einen Anruf, von einem Menschen, den Du bisher nicht gekannt hast. Er hat etwas gesagt, dass er vom BUSINESS CLUB kommt und gerade Deine Leistung braucht. 

So hast Du Dir Dein Geschäft
doch vorgestellt, oder?

VIPBC - VIP BUSINESS CLUB

Genau das wollen wir mit dem VIPBC – VIP BUSINESS CLUB erreichen. Nicht nur, dass die Mitglieder ihre Beiträge mehrfach wieder heraus bekommen können, nein, es soll dabei soviel wie möglich Geschäft gemacht werden können. Dafür sind wir doch alle UNTERNEHMER.

Gründer und Initiator ist Peter Mischa Marxbauer, UNTERNEHMER-UR-GESTEIN, selbständig seit 1976, zuletzt seit 1984 als IT-PRO. Wer genaueres über PMM und seinen Werdegang erfahren möchte, dem empfehlen wir eines seiner Bücher oder wie man es im Richtigen Leben macht, frag ihn doch einfach. (p.mischa@marxbauer.de)

Kurz und Schmerzlos

Fragt man die Leute, so erhält man immer mehr Aussagen, dass sie wenig Zeit haben und dass alles so schnell geht und, und .. Wir werden das vielleicht verändern, indem wir Dich mit einem COACH zusammenbringen, der genau das kann, ZEIT ERSCHAFFEN – er macht, dass Du mehr Zeit hast. Ich kann Dir versichern, es funktioniert – alles was ich empfehle, habe ich selbst gemacht und weiß, dass es funktioniert.

Wir lernen auch, wie man 2018 Werbung macht, ohne dem Umworbenen dabei auf die Nüsse zu gehen. Unser Vorbild hier ist der amerikanische Star-Marketier Seth Godin mit seinem „Permission Marketing“, was man am besten mit „Erlaubnis Marketing“ übersetzt.

COACHING

Natürlich wirst Du auch meinen „PERSONAL COACH“ kennen lernen, heute weiß ich dass er einer der BESTEN ist. Aber ich war da immer sehr vorsichtig, was ist, wenn er falsch liegt? Deshalb habe immer auch eine ganze Reihe von BACKUP-COACHES mit leben lassen. JA, meine Ausbildung hat ein IRRES GELD gekostet. Sechsstellig ist das locker, vielleicht am Drittel, irgendwo.

Und dann höre ich immer wieder, das muss man sich erst einmal leisten können, so viel Ausbildung. Dabei ist es genau anders herum. Ich konnte es mir deshalb leisten, weil ich auch beim Verdienen immer am oberen Limit war und zwar nur, weil ich die letzte Ausbildung gemacht habe, usw., usf.

Ich bin FROH und DANKBAR, dass ich es mir leisten konnte, sehr viel GELD in meine AUSBILDUNG zu investieren. DU und die anderen neuen MITGLIEDER des VIPBC sollen es besser haben. Durch meine Erfahrung und Investitionen sollen sie noch mehr WISSEN, noch günstiger erwerben können.

Ich sage Dir, spare nie an Deinem COACHING, so kannst Du einer der BESTEN werden und vor allem einer der BESTEN bleiben. Und was gibt es noch? Außer den BESTEN? NICHTS! Du kannst nur als einer der BESTEN überleben, weil NIX können ja ALLE!

Die MITGLIEDSCHAFT im VIPBC kostet heute nur €97 für das erste Jahr, danach sind es €997, das ist der reale Wert. Aber DU sollst es ganz billig kennen lernen können. Das ist mir WICHTIG!

GELD ohne einen Finger zu krümmen

LOTTO hat schon immer eine eigene Magie – wir empfehlen aber schon immer nicht selbst der beste Kunde zu sein, sondern auch daran zu partizipieren.

ICH SEHE WIE DU TICKST!

  • NEUE TEAM MITGLIEDER
  • NEUE BEZIEHUNG
  • NEUE VERHANDLUNGSPARTNER
  • NEUE MITARBEITER

1001 GELEGENHEIT, bei der man gerne hinter die Fassade eines neuen Partners sehen würde. Könnte man doch so absehen, mit wem man sich einlässt, beziehungsweise was einen mit einem noch unbekannten, neuen Partner alles erwartet.

Personality Check Online erlaubt es, nur mit Hilfe des Geburtstages, ein komplettes Persönlichkeitsprofil abzufragen und so jeder negativen Überraschung zuvor zu kommen.

Nicht auszudenken, welcher Vorteil sich aus der Nutzung von Personality Check Online zum Beispiel für ein Personalbüro (HR Office) ergibt, wenn man schon lange vor dem Bewerbungsgespräch weiß, wer einem gegenüber sitzt.

Aber auch im privaten Umfeld kann es sehr nützlich sein, etwas über die neue Beziehung zu erfahren, noch lange, bevor die eigentliche Erfahrung gemacht worden ist.

Kostenlose Tests werden genauso geboten, wie Mengentarife und sogar White-Label Angebote für den, der Personality Check Online als eigenes Angebot platzieren will.

www.marxbauer.de/pco

DIGITALER UMWELTSCHUTZ

STATISTIK von STATISTA, zum Thema Papierverbrauch der OTTO Group für Kataloge und Prospekte.

Infografik: Otto verabschiedet sich vom Katalog | Statista Mehr Infografiken finden Sie bei Statista

Die Zahlen haben mich einfach umgehauen. Wenn es nur um die paar Rentner geht, die partout kein INTERNET anfassen wollen, dann könnte man doch rein humanitär denen einen TABLET-PC SCHENKEN, mitsamt einem Studenten im NEBENJOB, der die richtige WEB SITE aufruft und auf Ansage die Seite umblättert, gerne zweimal im Monat. Weil öfter haben die besagten Rentner früher auch nicht in den KATALOG hinein gesehen.

Für andere PERSONEN GRUPPEN gibt es dann auch noch passende Empfehlungen, zum Beispiel „Deutsch lernen“ oder Lernen mit dem SmartPhone etwas anderes zu machen, als zu spielen.

Mehr gibt es hier: LERNEN-LERNEN-LERNEN

LERNEN, LERNEN, LERNEN

Einmal im Leben etwas lernen und dann der Ausbildung für immer den Rücken kehren, das war im vorigen Jahrhundert, das ist Romantisches Denken, das wird es nie mehr geben. Wir müssen schon heute alle zwei Jahre das lernen, was unsere Urgroßeltern im ganzen Leben gelernt haben. Nur so kann man bestehen und bleibt mit seinem Wissen Up-To-Date.

LERNEN ist wie Rudern gegen den Strom,
wenn Du aufhörst, fällst Du sofort zurück.

wusste schon Benjamin Franklin

Wer aufhört zu lernen fällt sofort zurück!

Wer nicht gern lernt, der fällt so schnell zurück, dass für ihn nur das „Bedingungslose Grundeinkommen“ bleiben wird. Für einen richtigen JOB werden nur noch die höher Qualifizierten eine Chance haben. Die Gesellschaft wird dabei auch zeigen müssen, wie sie mit ihren „Schwachen Geistern“ umgeht.

Infografik: Deutschland gibt gemessen am BIP vergleichsweise wenig für Bildung aus | Statista Mehr Infografiken finden Sie bei Statista

Wichtig, auch wenn schon lange absehbar ist, dass wohl 50% oder mehr, nicht weiter beschäftigt werden können. Weil ihre Qualifikation zu gering ist. Das bedeutet aber nicht, dass die böse DIGITALISIERUNG 50% JOBS kaputt gemacht hat. Das ist so falsch, wie die gleichartige Behauptung in den Jahren 1985 bis 2010. 

COMPUTER machen JOBS kaputt?

Das war die Zeit der Computerisierung, wie ich es jetzt einmal nenne. Zu Beginn  wurden die Computer verteufelt, weil sie die JOBS kaputt machen. 2010 schließlich hat die Bundesanstalt für Arbeit festgestellt, dass man die Beobachtungen einstellen kann, weil es bereits 1 Million JOBS mehr gegeben hat, als jemals zuvor. Es waren andere JOBS und das wird mit der DIGITALISIERUNG genau wieder so geschehen.

COMPUTER haben JOBS geschaffen!

Es waren nur andere JOBS, als man bis dahin kannte. Man denke an das technische Umfeld und die Telekommunikation, so dass man heute schon in einer Abkürzung davon spricht. ITK meint genau das.

Und weitere GRUPPEN, die noch gestern „ganz oben“ waren, werden umdenken müssen. Die Hochschul-Absolventen. Während ein frischer Hochschul-Abgänger noch eine kleine Weile mithalten kann, verfällt sein Wissen zunehmend rasant. Er muss genauso ein Lebens-Lang-Lernender werden, wie alle anderen auch.

DIGITALISIERUNG wird JOBS schaffen

Nach allem, was heute schon sichtbar ist, wird die DIGITALISIERUNG ganz viel JOBS in der Logistik bringen. Denke aber nicht zu einfach, nicht Fahrer werden gefragt sein, sondern Techniker und Wartungspersonal, die ganze Flotten von autonomen FAHR- und FLUG-ZEUGEN zu betreuen haben.

Auch die INDUSTRIE kann sich schon mal auf Veränderungen einrichten. Klar, die „bösen“ Roboter stehen bei den einfachen Geistern ganz oben auf der Liste. Die werden aber nicht so viel ausmachen. Nicht zu vergessen, dass INDUSTRIE ohnehin mehr ein Politikum als ein Wirtschaftsfaktor ist. Es sind nur 30% JOBS in Deutschland, die von der INDUSTRIE geboten werden.

Es werden auch in dem Bereich Techniker und Wartungspersonal gebraucht, genauso wie in der Logistik. Es werden aber Spezialisten sein, die Heerscharen von Robotern pflegen und warten.

Viele andere Berufe werden betroffen sein, wenn nicht gleich ganz aufhören zu existieren. Banker, Versicherungen, Ärzte, überall wird an Lösungen gearbeitet, die diese Berufe betreffen werden. Wir berichten weiter, so wie die Informationen zur Verfügung stehen.

Wer soll die BILDUNG bezahlen?

Jeder, der seine Fortbildung seit Jahrzehnten selbst betreibt und finanziert, wird sich fragen, wie das künftig ablaufen soll.

Reduziert man die BILDUNG auf den INHALT (oder CONTENT) und auf die VERMITTLUNG, dann stellt man schnell fest, dass der CONTENT beinahe NICHTS kostet, weil er einmal zusammen getragen, immer wieder verwendet werden kann. Eine DATENBANK.

Die VERMITTLUNG hingegen kostet viel Geld, weil sie von MENSCHEN immer wieder aufs Neue betrieben werden muss. Am schnellsten kommt man also von den Kosten runter, wenn man die VERMITTLUNG automatisiert. Technik für WEB-CAST und WEBINAR, sowie alle Arten von TELE CONSULTING werden in naher Zukunft boomen.

https://www.marxbauer.de/meeting

FAZIT: Wer zur BILDUNG getrieben werden muss wird langfristig nicht Schritt halten, wer aber bereit ist selbst, aus eigenem Antrieb, sein Stück aus dem BILDUNGS-ANGEBOT zu holen, dem sage ich eine großartige Zeit voraus.

Hol‘ Dir ein fettes Stück vom Kuchen:

VIP Coaching Club

JOB-ANGEBOT

Es ist keine DEMO, wenn es auch so aussehen mag. Die Mitarbeiter-Bewerbung auf MUNICH-INTERNET ist ursprünglich schon zum Präsentieren der Funktion gemacht worden, jetzt können wir sie recht gut selbst gebrauchen, bitte nutze sie für Deine Bewerbung. Wir suchen:

DIGITAL ASSISTANCE

In jedem Alter, am Liebsten mit einer freundlichen, einnehmenden Art, kurz die Traum-MitarbeiterIn, die INTERNET und MARKETING erlernen mag, oder etwas davon schon drauf hat.

Mit dem Lernen dieser Art von DIGITAL SKILLS wirst Du ganz automatisch zu einem gefragten, gesuchten und hochbezahlten Spezialisten, weil sogar die junge Generation von Sicherheit und Geisteswissenschaften träumt, was man aus der recht aktuellen Statistik unten herauslesen kann.

Besonders auch die Frauen im mittleren Alter, die es sonst angeblich nicht so leicht haben am Arbeitsmarkt, sind hier gerne gesehen. Du musst nur den neuen Methoden und Werkzeugen gegenüber aufgeschlossen sein, dann wird sich Dein ganz persönlicher Weg schnell finden.

Wir machen COACHING und WEBINAR Angebote zu INTERNET und OFFICE THEMEN. Wir arbeiten nur mit marktführenden Systemen und überzeugen davon auch die Kunden.

Du solltest neben SOCIAL MEDIA ein wenig Interesse an FOTO/VIDEO haben und den Umgang damit erlernen wollen.

WILLKOMMEN IM TEAM


Infografik: Die meisten Studenten hoffen auf Anstellung bei Vater Staat | Statista Mehr Infografiken finden Sie bei Statista

Facebook Umsatz zu 90% MOBIL

Mit Facebook Umsatz ist natürlich der Werbeumsatz gemeint. Einen anderen macht das Unternehmen kaum. Das heißt, dass 90% derer, die für den Umsatz zeichnen von einem MOBILE Gerät kommen. Trotzdem hält sich die Aussage beharrlich, dass es 70% MOBILE Erstzugriffe auf INTERNET SITES gibt. Haben die kein Facebook, oder etwa was anderes? Anyways ..

Jedenfalls ist der MOBILE Anteil sehr hoch und dem muss man folgen.

Wir verfolgen das weiter.

Infografik: Facebooks Umsatz ist zu 90% mobil | Statista Mehr Infografiken finden Sie bei Statista

Fachkräfte-Mangel HAHA

Nun, ich bin schon ein wenig älter und kann deshalb zum Thema wesentliches beitragen. Einfach ausgedrückt, ich habe eine kaufmännische Lehre in einem führenden Radio/Fernsehen-Unternehmen in München gemacht. Ich wollte halt etwas mit Technik machen. Wir schrieben 1972.

Als ich dann einmal als Halbstarker im Arbeitsamt war, stand an jeder denkbaren Ecke „Werden Sie Programmierer“. Angemacht hat mich das nicht, wenn ich es auch später einmal gewesen bin. Das war deshalb, weil wir alle als SE angefangen haben. Nein, nicht als System-Engineer, sondern als Seiten-Einsteiger. Wir schrieben das Jahr 1984.

Mit ein paar Gleichgesinnten gelang es recht flott ein kleines Systemhaus in die Welt zu setzen, als Aufnahmeprüfung habe ich für meine Programmierer in einem Quartal mehr Software verkauft wie die, vor meiner Zeit, in zwei Jahren. So wurde ich Geschäftsführer. 1985

Da war dann auch ein Partner, von der Programmierer-Seite. Er war sehr Innovativ und wollte partout etwas mit Linux machen. Ich blieb bei der Microsoft Schiene und so trennten sich unsere Wege. Außerdem habe ich den besten Programmierer aus unserer Firma verpflichtet und es ging uns recht gut, nach der Zeit mit den lausigen Windows 3.xx Versionen. Linux kommt ja bekanntlich bis heute nicht aus den Start-Löchern.

Aber wir sind konsequent gewesen und haben uns stets gebildet. So kam es, dass wir auch für die Großen interessant und engagiert wurden. Die genannte Bildung übrigens nicht auf Kosten anderer, nein, die 3,5 Kilo Mark haben wir bei jedem Wochen-Kurs aus eigenen Mitteln abgedrückt. Dazu noch die Testsysteme und der Arbeitsausfall bei der zahlenden Kundschaft.

Klar, wir hatten auch einen Berufs-Ethos. Und vor allem, unter 100+ DM / Stunde wäre jedem von uns auf der Stelle schlecht geworden und wir wären für immer arbeitsunfähig gewesen. Dennoch war mir kein Kollege bekannt, der je Not gelitten hat und eventuell keine Aufträge gehabt hätte.

So ein MCSE, ein Microsoft Certified System Engineer der musste glatte 5 Professional-Ausbildungs-Scheine haben und zwar die richtigen. Das kostete, wenn man es richtig gemacht hat auch schon mal 30 bis 40 K, mit allen Nebenkosten, ohne Verdienstausfall. Jetzt begann das Arbeitsamt die MCSE Ausbildung zu fördern.

Was glaubst Du, wie stieg die Motivation, bei den BILLIG MCSE? Richtig, sie begannen uns Konkurrenz zu machen, für lausige Beträge. Wie es bei einem Geförderten, sonst aber nicht Leistungsfähigen, zu erwarten ist. Es kam nichts dabei heraus, außer, dass die Preise fielen und heute der Job für einen „Gelernten“ nicht mehr attraktiv ist. Ich bin jedenfalls raus!

Das passiert, wenn sich die Politik einmischt. Das ist Merkels Fachkräfte-Mangel, den es in meinem Verständnis gar nicht gibt. Das muss man nicht diskutieren, das ist verzichtbar. Die Politik wird lernen müssen, den Zeichen der Zeit zu folgen.

Werden die Menschen in einer Gesellschaft ordentlich bezahlt, ist auch die Gesellschaft gesund. Anders als in Deutschland. Seit Jahren wandern die Gebildeten ab und die Politiker wundern sich, dass nur der Bodensatz bleibt. Vergleiche einfach einmal den Pflegebereich in D, in AT und CH. Dann kennst Du die nächste, sich anbahnende Katastrophe.

Die Politik bekommt davon natürlich nichts mit, die sind mit ihrem Narzissmus mehr als beschäftigt und vollkommen überrascht, wenn es einmal wieder klar herauskommt, dass sie nur tief und fest geschlafen haben.

VLG, der Mischa, spontan zum Thema „Fachkräftemangel“?

TRENDBERUF WEBMASTER

Wie sagt man bei einem unserer Technikpartner, der Worldsoft AG in der Schweiz? Wer ein Textprogramm bedienen kann, der kann auch eine WEB SITE machen. Und beinahe haben die auch noch recht. Beinahe, weil die Erfahrung doch zeigt, dass es ganz gut und nützlich ist, wenn man ein wenig mehr kann, als das Notwendigste.

Es sagt aber auch aus, dass ein JEDER, der ein wenig Umgang mit einem Computer hatte und egal auch in welchem Alter ist, eine gute Chance hat, auf einen erfolgreichen Einstieg. Wollen muss man halt!

Weil NICHTS, das können die Deutschen WEBMASTER schon jetzt, das zeigen sie prima anlässlich der Einführung der EU DSGVO, der EU-weiten Datenschutz-Grundverordnung. Solche WEBMASTER braucht keiner, dann doch lieber gleich einen ISC, einen INTERNET SUCCESS COACH.

Wir haben es getestet, einen Stapel Visitenkarten geprüft und ein schlimmes Ergebnis vorgefunden. Nur jede 25. Seite entspricht dem, was man heute im Frühjahr 2018 erwarten kann. Das sind nur 4% der geprüften Seiten. Deshalb spreche ich von einem TRENDBERUF, weil es da in der nächsten Zeit viel zu tun gibt.

Dass man das besser machen kann, das zeigt MUNICH-INTERNET mit den DIGITAL BASICS, das sind die Seiten, die mit dem COACHING angeboten werden und deren FERTIGSTELLUNG sogar garantiert wird.

WEB COACH P. Mischa Marxbauer zeigt den KUNDEN in nur 4 Sitzungen je 2 Stunden, dass eine WEB SITE, die 2018 COMPLIANT ist auch recht schnell fertig sein kann. Wenn jeder das macht, was er am besten kann, worin er Spezialist ist.